Sommerfest in Krummsee

Infos

Ergänzende Informationen zur Tafel 11

Wenn Sie bei Tafel 11, dem höchsten Punkt Krummsees (74 m), über den Wegesrand hinausschauen, haben Sie einen wunderbaren Blick über die Malkwitzer Tiefebene Richtung Benz mit dem Kleinen und Großen Benzer See bis zum Bungsberg.

In dieser Tiefebene wurde 1967 das Wasserwerk Benz für die Gemeinde Malente mit zwei 130 m tiefen Brunnen und ca. 25 km Hauptleitungen in Betrieb genommen.

Der Bungsberg liegt bei Schönwalde im Kreis Ostholstein und ist mit seinen 168 Metern die höchste Erhebung Schleswig-Holsteins. Am Fuße des eiszeitlich geformten Berges entspringt die Schwentine, einer der längsten Flüsse Schleswig-Holsteins. Auf dem Bungsbergs befindet sich ein Besucherplateau mit Aussichtsturm und Informationszentrum, das man entweder nach einer kurzweiligen Wanderung oder alternativ mit dem Auto erreicht. Nur wenige Gehminuten vom Plateau entfernt, weist ein Findling den Weg zum Gipfelstein

Bei dem Bungsberg handelt es sich um eine Endmoräne, die vor etwa 150.000 Jahren in der Saaleeiszeit entstand. In der Weichseleiszeit – vor rund 10.000 Jahren – konnten die Gletscher den Berg aufgrund seiner Höhe nicht überwinden, umflossen ihn daher und bildeten damit einen Nunatak.
(Nunatak bezeichnet in der Glaziologie einen isolierten, über die Oberfläche von Gletschern und Inlandeismassen aufragenden Felsen oder Berg. Dieser Felsen ist somit von einem Eisstromnetz umgeben. Meist finden sich Nunatakker an den Rändern von Eisschilden.)

Quelle: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Bungsberg

Aussichtsturm & Elisabethturm

Der 179 m hohe Fernmeldeturm ist für Besucher zugänglich und bietet Ihnen eine schöne Aussichtsplattform. Der Aufstieg auf die Aussichtsterrasse auf dem Bungsberg ist nur über Treppen möglich, doch die Anstrengung lohnt sich, denn der weite Blick über die Hügellandschaft der Holsteinischen Schweiz bis hin zur Ostsee ist einfach traumhaft. Lassen Sie die Eindrücke auf sich wirken - vielleicht finden Sie von hier oben ja Ihr nächstes Ausflugsziel.

Im Schatten des Fernmeldeturms steht der 150 Jahre alte, denkmalgeschützte Elisabethturm. Der märchenhaft anmutende Turm ist etwa 22 Meter hoch und fällt durch seine achteckige Form auf. Benannt wurde der Elisabethturm nach Elisabeth von Sachsen-Altenburg, deren Mann (der oldenburgische Großherzog Nikolaus Friedrich Peter) den Turm 1863 und 1864 errichten ließ.

Quelle: https://www.malente-tourismus.de/holsteinische-schweiz/ausflugsziele/bungsberg/.

Aussichtsturm

Elisabethturm

Wenn Sie in die entgegengestzte Richtung schauen, sehen Sie die Ruine des berühmten Hotels "Bruhnskoppel". Wollen Sie mehr darüber wissen, dann klicken Sie > hier.